KENNE DEINE ZIELE

Nachdem der englische Artikel so viel Gutes Feedback bekommen hat, habe ich mich entschlossen auch eine deutsche Version online zu stellen…es ging um die Frage, die sich jeder von uns stellen sollte:

Wie willst du jemals etwas erreichen, wenn du deine Ziele nicht genau kennst?

Seit ich diesen Blog mit Artikeln über Kämpfen, Training, Reisen, mentale Themen und auch den größten Blödsinn der Welt betreibe, begegne ich immer wieder der Notwenigkeit sich Pläne zu machen und auf konkrete Ziele zu konzentrieren.

Wenn du etwas „einfach nur so“ tust, wirst du dich niemals verbessern, wirst du nie wissen, ob du Fortschritte machst… Du wirst wahrscheinlich niemals die nächste „Stufe“ erreichen, weil du von Anfang an den nächsten Schritt nicht gehst.

Will ich das wirklich? Rumvegetieren… auf einer Stufe rumgammeln… darüber grübelnd, was ich alles tun KÖNNTE und was nicht?

Tagespläne, egal ob für’s Training, den Arbeitstag oder sogar für die Hausarbeit zuhause, sind absolut notwendig, um heutzutage den Überblick zu behalten.

Dinge, die ich zuvor getan habe… (Freizeitaktivitäten, kleine Abenteuer, Reisen, …), bei denen ich mich zuvor hingesetzt und überlegt habe, was ich GENAU machen will – bei denen ich mir sogar AUFGESCHRIEBEN habe was zu tun ist.. SOLCHE Aktionen waren auch größtenteils von Erfolg gekrönt. Sicherlich nicht alle…aber die meisten.

Seitdem ich herausgefunden habe, wie viel Kraft im genauen aufzählen und definieren meiner Ziele steckt, bin ich ruhiger, motivierter und mehr auf das konzentriert was ich wirklich im Leben will.

Probiert es selber mal aus. Fühlt sich toll an! 😉

EIN ZIEL, DAS ES WERT IST VERFOLGT ZU WERDEN!

Zu allererst sollte man sich die bescheuerte Idee, die einem da gerade gekommen ist, nochmals durch den Kopf gehen lassen. Ist sie es wert, weiter „analysiert“ zu werden? Ist das nur eine bescheuerte Idee… oder wird daraus purer Ernst?? Und (ganz wichtig!): Ist es wirklich DEINE Idee??!?

Das Leben ist einfach zu kurz, dass wir Träumen hinterherjagen die nicht unsere sind. Das, was dir da gerade durch den Kopf geht… ist es wirklich das, was DU willst? Ist das DEIN Spiel was du da spielst? Oder ist es das der anderen?

Wenn du dir sicher bist, dass es wirklich das ist was du willst, dann solltest du das nächste herausfinden:

GUT FÜR DICH?!

Was du da gerade beginnst zu planen… DEIN Ziel… ist das auch GUT für dich?? Ist es “GUT” für die anderen, wenn du dieses Ziel verfolgst? Wirst du damit ein besserer Mensch und/oder verbessert sich damit deine Situation?
Erst wenn du das GECHECKT hast, solltest du dir über das nächste im Klaren sein.

Schau dich um und finde heraus, ob du von Menschen umgeben bist, die entweder die gleichen Ziele haben wie du selbst…. Oder zumindest bereit sind, dich und deine Ziele zu unterstützen. Nicht falsch verstehen! Du solltest nicht nach Menschen suchen, die FÜR DICH arbeiten… das musst du schon selbst tun.

Aber genauso wenig solltest du dich mit solchen Menschen umgeben, die nicht „zu dir passen“. Daraus resultieren nur negative Inspiration, negative Gedanken, Stress und mangelnde Motivation. Das Resultat ist, dass du unglücklich wirst… und die anderen auch.

Vielleicht müssen sogar lange Freundschaften darunter leiden, wenn sie sich nur noch als Belastung herausstellen.

Was ich damit sagen will ist, dass du dir eine Umgebung schaffen solltest, die dich inspiriert, dich unterstützt und dir das ermöglicht was du willst.

Halte sie fest und lebe. Im Leben läuft wahrlich nicht alles rund… und oft findest du dich in einem riesigen Meer, in dem die negativen Wellen sich über dir brechen und du gegen die Strömung kämpfen musst.

NEVER BACK DOWN

Es gibt Zeiten, in denen man verliert. Es gibt Zeiten, die einen niederstrecken. Im Leben erlebt man eine ganze Reihe herber Enttäuschungen. In diesen Momenten ist es wichtig, im wahrsten Sinne des Wortes wieder aufzustehen. Weiterzumachen. Die nächste Herausforderung in Angriff zu nehmen.

Namhafte Erfinder haben bei ihren Erfindungen rund tausende Male Enttäuschungen erlebt, haben weiterhin versucht, dran gearbeitet, weitergemacht. Unsere Vorbilder haben rund tausend Mal trainiert, an sich gearbeitet… sie alle hätten auch 1001 mal weitergemacht um ihre Ziele zu erreichen.

Es geht um Lernen. Es geht um Erfahrung. Um das Beste aus dir zu machen musst du Verantwortung für dich und dein Handeln übernehmen. Immer und überall. Das bringt dich Stück für Stück und Schritt für Schritt näher an deine Ziele.

Niemals aufgeben!

SEI SELBSTBEWUSST

Werde selbstbewusst und sei zuversichtlich. Glaube an dich und lass die Welt es wissen. Wenn man über seine Ziele spricht und die Wege diese zu erreichen fällt es leichter eben diese Ziele auch zu erreichen. Man bleibt „dran“, denn jetzt weiß es jeder.

Menschen um dich herum, Freunde und Familienmitglieder, werden dich stets an die Ziele erinnern und dir helfen nicht den Kurs zu verlieren.

SCHREIB DEINE ZIELE AUF

Wenn du etwas Bestimmtes auf gar keinen Fall vergessen willst, schreibst du es auf…richtig?
Und so einfach ist das! Schreib deine Ziele auf, wenn du sie wirklich erreichen willst. So wie einen Tages- und/oder Trainingsplan hilft auch das Aufschreiben der persönlichen Ziele, diese niemals zu vergessen und daran zu arbeiten. Jeder einzelne Tag, der dich näher an diese Ziele bringt, ist eine zusätzliche Motivation und eine Hilfe zielstrebig und fokussiert zu bleiben.

Je länger man sich auf etwas konzentriert, desto länger bleibt man motiviert und desto schwieriger wird es aufzugeben.
Hieraus entstehen neue Gewohnheiten und automatisierte Arbeitsabläufe die einem helfen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Und das ist alles! Die Entscheidung das richtige zu tun.

DER RICHTIGE WEG

Wenn man etwas bewegen will, muss man den ersten Schritt tun. Ein erster Schritt in die richtige Richtung ist der nach vorn! Welches Ziel du dir auch immer gesetzt hast: Bleib dabei und „Keep moving!“

Leider habe ich selber eine recht lange Zeit gebraucht um das zu realisieren. Aber glücklicherweise bin ich von Menschen umgeben, die ich liebe. Meine Freunde stehen hinter mir und unterstützen mich wo sie nur können, meine Familie ist für mich da. Dank ihnen allen erreiche ich immer (früher oder später 😛 ) jedes Ziel, das ich mir gesetzt habe.

focus2

EIN LETZTER RAT

Riskiere etwas! Das ist es, was am Ende die Ergebnisse bringt. Realistisch und vernünftig sein verschwendet nur kostbare Zeit… das kann man auch noch machen, wenn man alt ist. Investiere bloß keine Zeit, den Träumen anderer hinterzujagen. Es sind ihre Träume. Nicht deine. Unterstützen kannst du deine Freunde selbstverständlich immer, nur lass ihnen ihre Ziele und verfolge du die deinen. Sei einzigartig und individuell.

Und: was immer du tust – welches Ziel auch immer vor dir liegt: Erinnere dich selbst daran, auch mal Pause zu machen. Manchmal muss man sich eben eine Auszeit nehmen. Denke darüber nach, was dich bis hierher geführt hat.

Viel Spaß!
Share Button
Indy
Indy

Indy ist MuayThai Kämpferin & passionierte Backpackerin aus Deutschland, arbeitet selbständig als „Sport & Media Entrepreneur“ und Blogger und hat ein Faible für ausgedehnte Fern-(Sport & Abenteuer-) Reisen.

Schreibe einen Kommentar