Die ultimative Packliste – MUST HAVES für den Wohnwagen

Ich bin jetzt schon ein kleines Weilchen in meinem kleinen Bilbo unterwegs.

Viel im Stand in der guten alten Heimat, aber auch unterwegs. Teils frei stehend, teils auf Campingplätzen und nach Absprache auf auch auf Privatgrundstücken.

Neben den grundsätzlichen Utensilien, die man im Wohnwagen zum Campen braucht, stechen einige Dinge immer wieder heraus, die man meiner Meinung nach ABSOLUT braucht.

Jeder hat natürlich seine persönlichen Favoriten, die er mit auf eine Reise / in den WoWa nehmen will. Aber eben diese Utensilien sind meiner Meinung nach die absoluten

MUST HAVES IM WOHNWAGEN

Eine vollständige Packliste für den Wohnwagen, für einen kompletten Campingurlaub oder eben das Leben im Wohnwagen findest du demnächst auch hier, hier allerdings stelle ich dir mal meine absoluten Favoriten vor:

Batterie:

Auf Reisen unerlässlich für Fotografen, Videomenschen und auch einfach für solche, die mal Licht im Dunkeln brauchen. Strom. Den gibt’s nur leider nicht auf Bäumen. Und auf Campingplätzen steigt die Spannung im wahrsten Sinne immer mehr. Elektrizität wird immer teurer und für manch einen Batterie-Ladetag muss man dann, wenn keine Pauschalen in Rechnung gestellt werden, mit bis zu 60cent pro Kilowattstunde ordentlich in die Tasche greifen. Wohl dem, der seinen eigenen Strommlieferanten hat.

Natürlich muss man sich etwas in die Materie einlesen und entsprechendes Zubehör anschaffen, aber die Investition lohnt sich und ist finanziell wirklich erträglich.

Für den Start hatte ich eine 44Ah Autobatterie. Bei Weitem nicht viel… ich weiß. Aber das ermöglichte mir, bis zu drei Tage frei zu stehen. Bzw. ohne zusätzlichen Strom klarzukommen. Mit meiner neuen 100Ah Solarbatterie laufe ich immer wieder auch mal ungläubig zu meinem Batterieschrank und staune nicht schlecht, wieviel Spannung noch übrig ist! Ein absolutes Muss also: die Camping Batterie!

  + +

Spannungswandler:

Mit der Batterie hält auch schnell der Spannungswandler Einzug in den WoWa/ ins WoMo. Gerade auf den Geschmack gekommen fällt auf, dass 12V nicht immer voll cool sind. Das ein oder andere Gerät möchte klassische 230V. Oder manch ein Gerät (zum Beispiel mein Laptop! 😛 ) hat nur einen 230V Stecker und lacht über mikrige 12V.

Von Anfang an habe ich einen 1000W Wandler angeschafft. Mnache mögen mit einem 300W Gerät klarkommen. Ich für mich möchte aber evtl. auch mal kurz meinen Mixer in der Küche nutzen können. Da knallt die Wattzahl dann schonmal hoch. Mit 1000 Watt komme ich super zurecht. Mit diesem Gerät bin ich zum Beispiel mehr als zufrieden!

(Optional: Laderegler)

Selbst für die Camper, die keine Solaranlage für ihr Gefärt planen, ist ein Laderegler sinnvoll. Man kann nämlich ganz prima ablesen, wieviel Spannung noch in der Batterie ist und muss nicht ständig nachprüfen. Ab 10,9 V schaltet ausserdem mein Laderegler automatisch ab und schützt damit meine Batterie vor Tiefenentladung – und somit vor dem sicheren Tod.

Kabeltrommel & Adapter:

Wenn man dann doch mal auf dem Campingplatz steht, sind die Kabelbuchsen nicht immer bequem neben dem Gefärt erreichbar. Auch nicht jeder Campingplatz hat die klassischen Campingbuchsen. In Norwegen und Schweden zum Beispiel hat man zum Teil ganz normale Haus-Steckdosen.

Kein Problem, wenn man eine Kabeltrommel und entsprechende Adapter hat.

Wasserdichte Kabeltrommel:

Adapterleitung Set Männlich/Weiblich:

Batterie Ladegerät:

Wenn man dann schon am Strom hängt, kann man dann ja auch prima die Batterie wieder laden. Klein aber fein. Muss sein. 🙂

Wasserkanister mit Wasserhahn:

Ich bin weissgott kein Freund von Plastik. Aber Glas ist zerbrechlich, schwer und mitunter wahnsinnig unpraktisch! Ob für Tee, Kaffee, zum Kochen, Putzen/Waschen, für die Hunde oder einfach ein Glas zwischendurch: Ein Kanister spart Dauerrennerei zum nächsten Wasserhahn und bares Geld beim Einkauf. 🙂

Wohnwagen Schloss:

Abkuppeln. Losfahren. Und ständig in Sorge um das kleine Zuhause?

Falsch! Mit einem Wohnwagen Schloss fühlt man sich doch glatt etwas sicherer! 🙂
Natürlich ist auch ein solches Schloss kein Garant dafür, dass der Wohni stehenbleibt. Aber man macht es spontanen Langfingern dann doch etwas schwerer.

Campingstühle:

Klaro. Ein kleines bisschen Luxus. Aber wer schon einmal frei an einem wunderschönen Ort stand und bei Sonnenuntergang nicht bequem draussen sitzen konnte, wird eben genau das bereuen. Da sind die paar Kröten für die pkratisch zusammenklappbaren Stühle echt gut investiert! 😉

Kühlbox:

Nicht nur in warmen Ländern ein Muss: Die Kühlbox!
Es gibt unzählige Varianten davon auf dem Markt. Diese hier habe ich persönlich im Urlaub getestet und für gut befunden. Unter 230V ein Knaller, unter 12V absolut in Ordnung.
Ganz neu: Jetzt auch noch mit USB Anschluss!

 

Spanngurte:

Kann man gar nicht genug von haben! Ob zum kurzzeitigen Befestigen von Ladung, zum Sichern alter Schränke während der Fahrt, oder als kreative Staumöglichkeit…
MUST HAVE! 😛
+

Kopflampe:

Kerzen sind romantisch. Kerzen sind toll. Nur auf dem Weg zum Klo nicht…und wenn man Abends mal was im Gaskasten sucht! 😛

Eine Lampe, die keine zusätzlichen Batterien braucht, schont dazu auch noch ein bisle die Umwelt. 🙂
Bei den letzten Tests mit Kopflampen hat sich diese hier für mich durchgesetzt!

Kaffeemaschine:

Ein absolutes MUSS. Für mich! Ich brauche meinen Kaffee! Ich stehe eigentlich total auf 2in1 Kaffee, wobei mich aber die ständige Müllproduktion gewaltig stört. Löslicher Kaffee hilft. Ist aber nicht vergleichbar mit dem einzig wahren echten Kaffee!

Meine treue Kaffe“maschine“, die man sogar ans Feuer stellen kann, muss einfach mit. Immer.

 

Kerzen:

Kerzen sind romantisch. Kerzen sind toll. Kerzen brauchen keinen Strom und geben trotzdem eine tolle Lichtquelle ab.

WC  Utensilien:

Freisteher kennen das: Wenn man mal muss, muss man. Undzwar bei jedem Wetter. Ab in den Busch. Nicht immer ganz so einfach. Erst Recht, wenn man in der Stadt steht. Aber als umweltbewusster Camper darf es natürlich nicht die klassische Chemietoilette sein! Also muss was biologisch sauberes her! Hier sind die, meiner Meinung nach, besten Produkte dazu:

Toiletten Beutel (für’s „Grobe“ 😛 ) :

Biologisches Reinigungswasser für das Porta Potti:

Biologisch abbaubares Toilettenpapier:

 

Die Packliste wird regelmäßig von mir aktualisiert, wenn ich mal wieder denke

„DAS DARF AUF KEINEN FALL FEHLEN!!“

Hast du einen Tipp?
Etwas, was AUF KEINEN FALL fehlen darf?

Schreib mir deine Meinung in die Kommentare! 😉

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.