Abschied nehmen

Montag – 11.Oktober 2010:
Tag 12 – Abschied nehmen

Kurz und knapp: Wieder war das Training hart, aber genial. Bin gespannt ob ich mich je daran gewöhnen kann…

Nach einem anstrengenden Berglauf morgens und zwei Trainingseinheiten geht’s zum Main Event des Abends!
Jörn, Hilde und ich gehen zum Abschied richtig gut (und teuer) am Karong Beach essen.

Im „On the Rock“ Restaurant, mit wunderbarer Aussicht auf den Karong Beach, lassen wir uns das Seafood richtig schmecken.

Hilde und ich teilen uns einen „White Snapper“ und vier King Prawns (Ich steh‘ einfach auf die Dinger! 😉 ), dazu gibt’s ausnahmsweise auch für mich Pommes Frites, da ich heute Abend weder Reis noch Nudeln sehen kann.

Jörn bestellt sich einen großen Lobster und… hab ich vergessen.
Naja bei soo viel frischem Angebot 😛

Ich gönne mir dazu ein Singha Bier und genieße mein Abendessen frisch aus der Andamanen See.
Die anderen tun es mir gleich.

Heute Abend ist mir der Preis dafür auch sch..ier egal, was anhand der Preise auf der Karte in diesem Moment auch gesünder für die Nerven ist. Für thailändische Verhältnisse ist dieses Restaurant nämlich ganz schön teuer.

Egal, wir haben unseren Spaß!

Dann heißt es auch schon relativ früh Abschied nehmen. Erstens werden hier unter der Woche, so man nicht gerade in Patong ist, die Bordsteine um spätestens 22:00 Uhr hochgeklappt, zweitens geht es für mich morgen wieder früh raus.

Von meinen beiden Freunden bekomme ich noch eine ortstypische Frucht geschenkt.
(Spontaner Einfall von mir..) Wer den Namen errät, bekommt etwas mitgebracht! Viel Spaß beim raten:

So einen Fischabend müssen wir unbedingt wiederholen, wenn wir uns in Deutschland wiedersehen.

Share Button
Indy
Indy
Indy ist MuayThai Kämpferin & passionierte Backpackerin aus Deutschland, arbeitet selbständig als "Sport & Media Entrepreneur" und Blogger und hat ein Faible für ausgedehnte Fern-(Sport & Abenteuer-) Reisen.